Wenn ich unterwegs bin, zeichne ich gern. Das zwingt mich, innezuhalten und darüber nachzudenken, was an einer gesehenen Situation für mich wichtig ist. So entstehen Aquarellskizzen, die später als Gerüst für Erinnerungen dienen. Zu Hause "reise" ich dann erneut und male nach diesen Skizzen. Das Ergebnis sind die hier gezeigten Bilder. Auf diese Art bin ich unterwegs, ohne mein Atelier zu verlassen und gelange in Gegenden, die nur in meiner Fantasie existieren.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maler Dr. Andreas Jennewein | Impressum